Kaufrausch mit Hindernissen

Am Wochenende war ich mit IHR, der Erdnuss und meinen „Schwiegereltern“ bei Muttern auf Heimatbesuch. Donnerstag hatte ich bei ebay einen schönen Kinderwagen entdeckt: Einen Hartan Racer S, 2 Jahre alt in Top-Zustand. Und wie es der Zufall so wollte, stand das Ding in der alten Heimat, so dass man sich die Versandkosten auch noch sparen konnte. Auktionsende war am Samstag um 19:00 Uhr. Und dann haben wir alle bei meiner Mutter vorm Laptop mitgefiebert. Und zur allgemeinen Freude waren wir mit rd. 120,00 € Meistbietende. Also hab ich gleich den Verkäufer via ebay kontaktiert, in der Hoffnung, dass wir den Wagen Sonntag gleich mitnehmen können. Prompt klingelte auch Mutterns Telefon. Doch an ihrem Gesichtsausdruck konnte ich sehen, dass irgendwas schief lief. Sie reichte mir auch prompt den Hörer. Am anderen Ende war der Verkäufer. Dieser teilte mir mit, dass da leider etwas schief gegangen wäre. Der Wagen sei für einen Verwandten in ebay eingestellt worden und durch diesen vor 3 Tagen bereits verkauft worden. Die Geschichte kam mir jedoch sehr unglaubwürdig vor. Wahrscheinlich hatte sich der Verkäufer (verständlciherweise) einen besseren Preis erhofft. Ich hab dann erklärt, dass ich nicht bereit bin, vom Verkauf zurückzutreten und habe angeboten, dass ich mir einen gleichwertigen Kinderwagen kaufe und der Verkäufer die Differenz übernimmt. Daraufhin meinte der Verkäufer, der Kinderwagne sei bestimmt an Bekannte verkauft worden, er wolle versuchen, den zruückzuholen, bevor er mir auch noch Schadensersatz zahlen muss. (Vorher hat der Verkäufer versucht, mich dazu zu bringen, vom Verkauf zurückzutreten).

30 Minuten später der 2. Anruf: Der Kinderwagen sei an Fremde verkauft worden und könne daher nicht wiederbeschafft werden. Ich habe dann erneut auf den Schadensersatz hingewiesen und auch eine Beschwerde bei ebay und eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft angekündigt. Daraufhin meinte der Verkäufer, er werde nochmal die Käufer des Wagens kontaktieren, lieber zahle er denen 80 Euro, als mir…

Und nach einer Stunde dann der Anruf: Der Kinderwagen steht Sonntag um 11 Uhr zur Abholung bereit. Und das tat er auch. Zustand wirklich Top und für das Geld ein wahres Schnäppchen. Und dazu gab es noch das Märchen vom freihändigen Verkauf. Die Geschichte wird sich die Erdnuss in 20 Jahren noch anhören müssen… 😉

Und weil wir samstag abend ja so schön dabei ware, haben wir neben dem Kinderwagen gleich noch ein Bettchen und eine Wickeltasche gekauft (natürlich stark reduziert). Heute gabs dann die Fortsetzung: Matratze + Moltonauflage… wenn das so weitergeht, haben wir in einer Woche alles zusammen… 😉

Heute wird aber erstmal „analog“ eingekauft: IKEA steht auf der Agenda… und das wo es doch für einen Mann (außer einem Schuhgeschäft) keinen schlimmeren Ort gibt, wo man mit der Liebsten hinfahren kann…

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 28. Woche, Schwangerschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s